Universität Eichstätt

Da der Schwerpunkt unserer Schulentwicklung im unterrichtlich-methodischen Bereich liegt, haben wir großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit der Universität. Wir versprechen uns hier neue Impulse, wissenschaftliche Begleitung und eine engere Verzahnung von Studium und Praxis.
Die Anfänge lagen in Informationsveranstaltungen für die Studenten zu unserem eigenen, ganz speziellenLeselehrgang („Eine vergnügte Ballonfahrt ins Leseland“), dann wurde die GS Praktikumsschule.
Danach folgten Fortbildungen über unsere Förderarbeit und unsere neuen Medien im Unterricht.
In den vergangenen Semestern etablierten sich nun zwei Seminare bei uns an der Schule:
„Seminar Elternarbeit“: hier wird Elternarbeit unmittelbar erfahren und umgesetzt. Von den Studierenden wurden, in enger Zusammenarbeit mit unserem Kollegium, ganz konkret thematische Elternabende geplant und durchgeführt.
„Seminar Soziale Verantwortung“: Hier wurden in zwei GS-Klassen zwei getrennte Sozialprojekte durchgeführt. In einer 2. Klasse widmete man sich dem Seniorenheim, in einer 3. Klasse einem Waisenhaus für aidskranke Kinder in Afrika.
In diesem Schuljahr haben eine Kollegin und ein Kollege unserer Schule Lehraufträge an der Uni Eichstätt übernommen, um die Verknüpfung von Theorie und Praxis noch intensiver gestalten zu können.
Inzwischen ist auch unserer Hauptschule Praktikumsschule geworden.

Text O.Misoph

Gestaltung

Andreas Struller/K.Seefeld