Verantwortung für die Umwelt

Am 2.3.2000 machte das Umweltmobil der Kinder- und Jugendzeitschrift ,Tu was!' Station in Eysölden. Diplombiologe Jürgen Hein führte die Kinder in die Geheimnisse der Spinnenwelt ein.
Dabei wehrte er sich vehement gegen die allerorts herrschenden Vorurteile von den ekligen Spinnen. Er zeigte mit einem Riesenmikroskop auf dem Bildschirm die Einzelteile der wunderschönen Spinnen, die ihn ununterbrochen zu Begeisterungsstürmen hinrissen.
Die Schüler experimentierten dann auch selbst mit Mikroskopen und Lupen. Sie betrachteten die behaarten Spinnenbeine, die eigentlich ihre Sinnenorgane zum Orientieren sind, bewunderten die zusammengesetzten Augen und entdeckten auch sonst noch viele Kleinigkeiten, die ihnen halfen, ihre Abneigung gegen Spinnen zu überdenken.
Außerdem waren auch alle sehr leise, damit das empfindliche Gehör der Spinnen nicht beschädigt wurde. Nach diesem .Spinnenstudium' wurde auch der Rest des Mobils mit seinen großen Bildkarten, seinen Riech- und Tastabteilungen und seinen Präparaten noch genau unter die Lupe genommen. Zum Abschluss bekam jeder Schüler auch noch eine Zeitschrift geschenkt.


Text: ?
Gestaltung : K.Seefeld