Mittlere Reife an der Hauptschule

Seit dem Schuljahr 1999/2000 gibt es an der Hauptschule einen vierjährigen Bildungsgang, den sogenannten M-Zug, der in eigenen Klassen und Kursen (M-Klassen und M-Kursen) zum mittleren Bildungsabschluss führt. Dieser ist dem Realschulabschluss gleichwertig und verleiht die gleichen Berechtigungen.Der M-Zug beginnt in der Jahrgangsstufe 7 (M7) und endet in der 10. Klasse (M10) mit der Abschlussprüfung zum mittleren Schulabschluss.

Um über diesen neuen Bildungsweg genauer zu informieren, veranstaltete die VS Thalmässing am 8. Mai 2000 einen Informationsabend, an dem die beiden Schulleiter Herr Mattusch und Herr Seifert von der TH II in Roth, dieses Konzept erläuterten und aus ihrer Erfahrung berichteten.

Dieses völlig neue bildungspolitische Angebot ist sicher als Ausgleich für die Einführung der R 6 zu sehen. Aber unabhängig davon, stellt der M-Zug eine Chance für unsere guten Hauptschüler dar.

Ein Problem besteht darin, dass in weniger dicht besiedelten hegenden Bayerns eine Hauptschule allein zu wenig geeignete Schüler hat, um solch einen M-Zug anbieten zu können. Dies trifft auch für uns in Thalmässing zu. Deshalb ist hier ein Verbund mit benachbarten Schulen notwendig. Verschiedenste Variationen sind dabei denkbar.

Da im Schuljahr 2001/2002 an der Realschule Hilpoltstein die R6 startet, muss die Schulleitung der Hauptschule Thalmässing bis zum Frühjahr 2001 ihren interessierten Eltern ein tragfähiges, zukunftsträchtiges Konzept für die Umsetzung eines M-Zuges vorlegen. Sobald hier Ergebnisse vorliegen, werden wir Sie, sehr geehrte Eltern, umgehend informieren.

Die jeweiligen Klassleiter und Klassleiterinnen bzw. die Schulleitung steht Ihnen, sehr geehrte Eltern, bei Fragen zu M-Klassen und M-Kursen jederzeit zur Verfügung.


Text: O.Misoph
Gestaltung : K.Seefeld